Impfungen für Bali

Für eine Reise nach Bali sind je nach genauem Reiseziel (Auch Ausflüge auf andere Inseln?) und Reiseart unterschiedliche Impfungen sinnvoll.

Österreichischer Impfplan:

Anlässlich der Reise sollten die Impfungen des Österreichischen Impfplanes überprüft werden. Oft fehlen wichtige Auffrischungsimpfungen wie Tetanus oder Hepatitis.

Tollwut:

Auf Bali war bis vor einigen Jahren die Tollwut unbekannt. Leider kam es unter den überall auf der Insel anzutreffenden streunenden Hunden zu einer grossen Tollwutepidemie. Es gab bis jetzt über 200 Todesopfer unter Menschen. Tausende Touristen mussten in den letzten Jahren nach Tierbissen "notgeimpft" werden, um einen Ausbruch der ansonsten tödlichen Erkrankung  zu verhindern. Da es immer wieder vor Ort zu einem Engpass an Impfstoffen gekommen ist, sollten vor allem Individualreisende unbedingt VOR der Abreise gegen Tollwut geimpft werden.

Lesen sie mehr zu diesem Thema:

Blog: "Tollwut auf Bali"

Japan B Encephalitis:

Sicherlich eine seltene Diagnose unter Touristen. Aber da diese Erkrankung auch gefährlich verlaufen kann, sollten Rucksacktouristen, Langzeittouristen und Reisende die sich in der Regenzeit und eher im Landesinneren aufhalten geimpft werden.

Typhus:

Die Typhusimpfung ist eine Standardimpfung für Reisende die nach Südostasien reisen.

Cholera:

Seit längerem wurden keine Ausbrüche auf Bali gemeldet, sodass diese Impfung nur als Reisedurchfallsprophylaxe sinnvoll ist.

Malaria:

In den Touristengebieten Balis ist eine Malariainfektion sehr unwahrscheinlich. Gefährdet sind jedoch Reisende, die die östlichen Nachbarinseln wie z.B. Lombok besuchen. Selbst ein Tagesausflug ist bereits ein deutliches Risiko.

Für Ausflüge nach Lombok ist eine Malariaprophylaxe zu erwägen, ansonsten reicht für Bali eine stand by Therapie.

Denguefieber:

Es ist eine deutliche Zunahme von Denguefieber auf Bali zu verzeichnen. Es gibt leider keine Impfung, jedoch sollten unbedingt Schutzmaßnahmen vor Mosquitostichen eingehalten werden.

Autor: Marton Szell

Adresse:

Am Heumarkt 3/11
1030 Wien

Terminvereinbarung:

Tel: (01) 30 70 666
termine@dietropenordination.at
(bitte Telefonnummer für ev. Rückruf angeben)

Ordinationszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr  14.30-18.30 

Do                   8.00-12.00

 

Fragen an den Tropenmediziner?

arzt@dietropenordination.at

Aktuelle Gefahren:

 

 

 Zika in Florida/USA und Asien

Im Herbst 2016 wurden in den USA (Florida) mehrere Fälle von Zika diagnostiziert, inzwischen gibt es Fälle in vielen Urlaubsländern in Asien wie z.B. in Thailand, Vietnam, Indonesien etc. Für Schwangere gilt daher eine Reisewarnung auch für diese Destinationen.

 Zikavirus in Lateinamerika:

In Mittel- und Südamerika ist neben der laufenden Dengue- und Chikungunyavirusepidemie ein drittes Virus dazugekommen, das Zikavirus. Lesen sie mehr in unserem Blog. Wie bieten für alle drei Krankheiten einen Bluttest an.

 Masern in Österreich:

Leider gibt es in Österreich nach wie vor Masernfälle. Im Gegensatz zu vielen Entwicklungsländern hab wir bei uns weiterhin große Impflücken auch bei Erwachsenen. Wir überprüfen gerne anhand ihres Impfpasses oder durch einen Bluttest ihre Immunisierung.

 

 Tollwut in Asien weiterhin gefährlich:

In vielen asiatischen Urlaubsländern besteht ein weiterhin hohes Tollwutrisiko. Vor allem Reisende in folgende Länder Asiens sollten sich eine Tollwutimpfung überlegen: Indien, Bali, Vietnam, Sri Lanka.  Speziell bei Reisen nach Indien hat die Impfung gegen Tollwut einen hohen Stellenwert.

 

 Zunahme von Denguefieber weltweit:

Es gibt noch keine Impfung, jedoch kann durch einfache Maßnahmen das Infektionsrisiko deutlich reduziert werden. Vor allem Reisende nach SO-Asien und Lateinamerika haben ein hohes Risiko an Denguefieber zu erkranken.

 

 Japan B Encephalitis in Indien:

Speziell im Indischen Bundesstaat Uttar Pradesh werden neuerlich viele Fälle dieser Krankheit gemeldet. Für Rucksacktouristen und Langzeittouristen die nach Indien oder in andere asiatische Länder reisen empfehlen wir die Impfung gegen Japan B Encephalitis